Live-Orgelkonzert im Dom zum Stummfilm „Die Passion der Jungfrau von Orléans“

Maria Falconetti in "Die Passion der Jungfrau von Orleans" von Carl T. Dreyer aus dem Jahr 1928. Foto: picture-alliance / akg-images
Maria Falconetti in „Die Passion der Jungfrau von Orleans“ von Carl T. Dreyer aus dem Jahr 1928. Foto: picture-alliance / akg-images

Minden (DVM). Es ist ein Novum im Dom zu Minden. Ein Live-Orgelkonzert am heutigen Samstag, 20 Uhr, zu einem Stummfilm, der auf eine rund 24 Quadratmeter große Leinwand projiziert und das Spiel des Organisten auf der Kuhn-Orgel direkt auf Großmonitore im Dom übertragen wird. Gezeigt wird der Historienfilm „Die Passion der Jungfrau von Orléans“.

Der 1928 in Frankreich gedrehte Film unter der Regie von Carl Theodor Dreyer gilt als einer der einflussreichsten Filme aller Zeiten und als bedeutendes Kunstwerk der frühen Filmgeschichte. Der erschütternde Stummfilm zeigt die letzten Stunden der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc, die 1431 während des Hundertjährigen Krieges zwischen Frankreich und England nach quälenden Verhören 19-jährig auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.

Der Würzburger Domorganist Stefan Schmidt begleitet an der Kuhn-Orgel auf Einladung des Dombau-Vereins Minden aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des überkonfessionellen Fördervereins den Stummfilm im Mindener Dom mit einer Orgelimprovisation. Seit vielen Jahren hat sich Schmidt der Live-Vertonung von Stummfilmen verschrieben. Das Spiel des Organisten wird vom Spieltisch der Kuhn-Orgel direkt auf Großmonitore im Dom übertragen. Außerdem wird das Konzert am Samstag ab 20 Uhr im Internet live gestreamt: www.dvm-live.de/stream/orgel2509.

Tickets für das Orgelkonzert im Mindener Dom im Internet unter ticketshop.domschatz-minden.de, im Domschatz Minden, Kleiner Domhof 24 oder an der Abendkasse im Domschatz. Es gilt die 3G-Regel.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.