75 Jahre DVM: Vorverkauf für Orgelkonzerte im Mindener Dom gestartet

Minden (DVM). Mit drei Orgelkonzerten im Mindener Dom eröffnet der Dombau-Verein Minden (DVM) sein Jubiläumsprogramm aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des überkonfessionellen Fördervereins. Den Auftakt der Jubiläumsreihe mit Konzerten, Vorträgen und Videoinstallationen macht am 23. September der Kölner Domorganist Prof. Dr. Winfried Bönig.

„Trotz der pandemischen Lage ist es uns gelungen, ein umfangreiches und vor allem Corona konformes Veranstaltungsprogramm zusammenzustellen“, freut sich DVM-Vorsitzender Hans-Jürgen Amtage. „Dabei setzen wir auch auf den Einsatz digitaler Mittel.“
Drei Orgelkonzerte zum Jubiläum „75 Jahre DVM“
Domorganist Dr. Winfried Bönig, Köln
Domorganist Dr. Winfried Bönig, Köln

So organisierte der Dombau-Verein gemeinsam mit dem Mindener Domorganisten Peter Wagner zum Auftakt eine Konzertreihe, bei der der DVM neue Wege geht. „Erstmalig ermöglichen wir es den Zuhörerinnen und Zuhörern, das Spiel der Organisten live zu verfolgen“, schildert Amtage. Auf Großmonitore wird das Konzertgeschehen an der Orgel in den Kirchenraum übertragen. Und es gibt noch weitere Premieren im Dom: ein Filmkonzert sowie das Live-Streaming von zwei Konzerten im Internet. „Mit der Live-Übertragung im Web wollen wir vor allem Konzertliebhabern, die gerade auch mit Blick auf die Corona-Pandemie nicht vor Ort sein möchten, zuhause die Teilnahme an den Jubiläumskonzerten ermöglichen“, betont der DVM-Vorsitzende.

Live-Stream von zwei Konzerten im Internet
Das erste Konzert an der Schweizer Kuhn-Orgel im Dom, deren Bau der Dombau-Verein Minden vor 25 Jahren maßgeblich finanziell förderte, wird der Kölner Domorganist Prof. Dr. Winfried Bönig am Donnerstag, 23. September, 20 Uhr, geben. Er präsentiert virtuose Orgelwerke aus verschiedenen Jahrhunderten. Als Professor für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation leitet Bönig den Studiengang „Katholische Kirchenmusik“ an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Konzerteinladungen führen ihn in alle Welt. Dieses Konzert wird live im Internet gestreamt.
Domorganist Peter Wagner, Minden
Domorganist Peter Wagner, Minden

Einblicke in die Funktionsweise und Konstruktion der großen Kuhn-Orgel im Dom gibt das Orgelkonzert „Besuch bei einer Königin“, das sich am Freitag, 24. September, 16 Uhr, vor allem an Kinder und Jugendliche richtet. Domorganist Peter Wagner und der Dekanatskantor Harald Gokus aus Rheda Wiedenbrück stellen die Vielfalt der mächtigen Orgel den kleinen und großen Zuhörerinnen und Zuhörern altersgerecht vor. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Tickets müssen im Vorverkauf gebucht werden.

Stummfilm „Die Passion der Jungfrau von Orléans“ live vertont
Den Abschluss der Reihe der Orgelkonzerte bildet am Samstag, 25. September, 20 Uhr, der Historien-Stummfilm „Die Passion der Jungfrau von Orléans“ aus dem Jahr 1928, der als einer der einflussreichsten Filme aller Zeiten und als bedeutendes Kunstwerk der frühen Filmgeschichte gilt. Der erschütternde Stummfilm zeigt die letzten Stunden der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc, die 1431 während des Hundertjährigen Krieges zwischen Frankreich und England nach quälenden Verhören 19-jährig auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.
Domorganist Stefan Schmidt, Würzburg
Domorganist Stefan Schmidt, Würzburg

Der Würzburger Domorganist Stefan Schmidt wird mit seiner Orgelimprovisation den Stummfilm live vertonen. Der Künstler leitet unter anderem als Honorarprofessor an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf im Studiengang Kirchenmusik eine Orgelklasse für Interpretation und Improvisation. Er ist ein international gefragter Interpret und Improvisator und begleitet regelmäßig künstlerisch wertvolle Stummfilme. Auch dieses Konzert wird im Internet gestreamt.

Eintrittskarten online erhältlich
Für alle Konzerte gelten die aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Zutritt unter Beachtung der „3G“-Regeln: geimpft, getestet genesen. Bei Schülerinnen und Schülern ab 12 Jahren reicht die Vorlage des Schülerausweises.
Eintrittskarten sind ab sofort im Online-Ticketshop des Dombau-Vereins Minden und im Domschatz Minden am Kleinen Domhof 24 erhältlich.

Orgelkonzerte im Dom zu Minden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.